Inklusive StammZelleHier kann man sich heftig vergnügen

 
Logo Inklusive StammZelle

Die "inklusive StammZelle" ist ein Stammtisch-Angebot von ZwischenRäume

Nach dem Motto: "Wo ein Wille … da auch ein Weg …" trifft sich regelmäßig die inklusive StammZelle. Der Kreis der Mitwirkenden besteht aus einem bunt zusammengewürfelten Haufen, die alle das gleiche Interesse haben: Sich innerhalb des Gemeinwesens zu vernetzen und gestärkt gemeinsame Schritte in Richtung Inklusion voranzutreiben.

Nicht nur über Inklusion zu reden, zu schreiben oder zu predigen – sondern auch sie zu (er)leben.




Nächstes Treffen

Wann:
Donnerstag, 17. August
18:00 Uhr
Wo:
Biergarten Darmstadt
Dieburger Str. 97
64287 Darmstadt
Leute treffen

Gemütliches Beisammensein und nette Leute treffen

Darmstadt

Neuigkeiten rund ums Thema Inklusion in der Region

Rollstuhl

Kneipentour: Unter dem Blickwinkel "Barrierefreiheit" ...

  • Wie kam es zur Inklusiven StammZelle? +

    Kurz nach Beginn des Darmstädter Projektes „Inklusives Martinsviertel“ im Jahr 2012 wurde von ZwischenRäume Darmstadt ein erstmals inklusives Bildungsangebot „Mein Stadtteil, die Anderen und Ich - Sauwohl im Watzeviertel“ für Menschen mit und ohne Behinderung angeboten. Ziel des mehrtägigen Angebotes war es, sich mit der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) auseinander zu setzen. Am letzen Tag entstand aus der Teilnehmergruppe heraus die Idee, sich weiter treffen zu wollen. Dies war die Geburtsstunde unseres Stammtisches. Er sollte für jeden Interessierten offen sein. Seitdem treffen wir uns regelmäßig alle vier Wochen in verschiedenen Bars, Restaurants, Kneipen und Cafés des Stadtteils.
  • Wie läuft so ein "StammZellen-Treffen" ab? +

    In der Regel sind wir 10-20 Teilnehmer_innen mit und ohne Behinderung. Neben dem festen Kern stoßen immer wieder Menschen dazu, die mal reinschnuppern möchten. Zu den alltäglichen Themen über die geplaudert werden, kommt es oft zu Diskussionen über Sozialpolitik, Institutionen, Behinderung, Inklusion und Barrieren. In den Treffen geht es lebendig zu, denn viele Anwesende bringen neue Vorhaben oder aktuelle Themen mit ein.
  • Welche Motivation steckt hinter der Inklusiven StammZelle? +

    Beim Stammtisch wird ein Stück Inklusion gelebt. An diesen Abenden tritt die Behinderung in den Hintergrund. In gemütlicher Atmosphäre bei Essen und Trinken lernt man den Anderen und seine jeweilige Lebenswelt kennen. Viele dieser Einblicke sind Anlass, sich lebhaft auszutauschen. Auf neue Leute zu treffen, Kneipen in der Umgebung zu entdecken, sich mit Anderen gemeinsam für Verbesserungen im Stadtteil zu engagieren, ist für viele der Stammtisch-Teilnehmer_innen ein Hauptmotiv. Dafür geht man auch gerne mal „unbequeme“ und neue Wege.
  • Welche Rolle spielt das Treffen in der Öffentlichkeit? +

    Unsere Treffen in der Öffentlichkeit lassen uns hautnah erfahren, welche Vorbehalte im Umgang mit Menschen mit Behinderung auftauchen. Es sind eben nicht nur die baulichen Barrieren, die das Leben erschweren. Häufig redet man über die Ängste und Vorurteile, aber auch über die Benachteiligungen, die in den Bereichen Arbeit, Wohnen und Freizeit existieren.
  • Wann sind die Treffen der Inklusiven StammZelle? +

    1x pro Monat: immer donnerstags.
    Uhrzeit: 18:00 Uhr – ca. 20:30 Uhr bzw. open end.
    Ort: wechselt! Dieser wird mit den Teilnehmer_innen gemeinsam ausgehandelt und auf Barrierefreiheit geachtet
  • 1

Neugierig auf die "inklusive StammZelle" geworden?

Die inklusive StammZelle freut sich auf weitere Mitstreiter aus Vereinen, Verbänden, Institutionen, Kirchen oder sonstigen interessierten Bürger_innen. Wir möchten diejenigen ermutigen, die noch am Grübeln sind. Im Übrigen gibt es keinen Zwang, immer an den Sitzungen teilnehmen zu müssen. Das vorhandene Interesse ist ausschlaggebend.

Moderiert wird der Stammtisch von Anfang an von Kerstin Helfert.

Wer mal bei uns vorbeischauen möchte, kann nähere Infos bei Kerstin einholen:
email: kerstin.helfert@web.de

oder mit ZwischenRäume   Kontakt aufnehmen
ZwischenRäume
Find' ich toll!